Motorradreifen News filtern

Metzeler Motorradreifen mit dem Elefanten im Signet, dreht auch ?Offroad? richtig auf.

09.06.2006

In der seriennahen Enduro-Weltmeisterschaft unterstützt Metzeler 2005 das Werksteam von KTM und das Team Honda HM Zanardo. Und dies mit großem Erfolg: Nach den ersten beiden WM-Läufen führen Metzeler-Fahrer in allen drei Rennklassen die Tabelle an.
Wie die ersten beiden Rennwochenenden gezeigt haben, bietet die Enduro-Weltmeisterschaft auch 2005 wieder Motorrad-Offroad-Sport vom Feinsten: Die hohe Leistungsdichte an der Spitze der drei Wertungsklassen lässt den Fahrern während der zweitägigen Events keine Verschnaufpause, um jeden Wertungspunkt wird beinhart gefightet.

Eine echte Bewährungsprobe für Mensch, Motorrad und nicht zuletzt auch die Reifen, von denen hier nicht nur maximale Traktion, sondern auch ein besonderes Maß an Robustheit und Stabilität gefordert wird.

Um die bekannt hohe Qualität seiner Offroad-Reifen im harten Wettbewerbseinsatz unter Beweis zu stellen, gibt Metzeler daher 2005 in der Enduro-WM richtig Gas: In dieser Saison gehen alle Fahrer des Werksteams der österreichischen Sport-Motorradschmiede von KTM sowie das Team Honda HM Zanardo aus Italien auf den Reifen mit dem Elefanten an den Start. Darunter sind so bekannte Fahrer wie Ivan Cervantes aus Spanien (KTM) oder der Italiener Simone Albergoni (Honda) in der Enduro-1-Kategorie, sein Landsmann Alessandro Botturi (KTM) und Samuli Aro (KTM) aus Finnland in der Enduro-2-Klasse oder in der WM-Klasse-3 der Brite David Knight (KTM) und Alessandro Zanni aus Italien (Honda).

Das Potenzial dieser Fahrer auf Metzeler-Reifen zeigte sich schon bei den ersten beiden Renn-Events der WM-Saison: In Guadalajara/Spanien (2.-3. April 2005) und Fatima/Portugal am 9. und 10. April 2005 holten die Metzeler-Fahrer fünf von sechs insgesamt möglichen Siegen und führen nach dem zweiten Lauf in allen drei WM-Klassen die Wertung an. In den Klassen Enduro 1 und 3 sind Metzeler-Fahrer sogar jeweils auf den ersten drei Plätzen des Klassements zu finden – eine beachtliche Leistung für die Teams mit den „Elefanten“-Reifen. Optimal betreut werden die Fahrer bei allen Veranstaltungen durch den Metzeler Offroad-Racing-Service der Firma Butzner.

Der Münchner Motorradreifen-Spezialist Metzeler kann auf unzählige Erfolge in den verschiedenen Disziplinen im Offroad-Motorrad-Rennsport zurückblicken. Bereits in den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts waren Metzeler-Reifen erste Wahl bei den Fahrern der beliebten „6-Tage-Fahrten“, dem Vorläufer der heutigen „Six Days“. Auch in den vergangenen Jahrzehnten sammelten Metzeler-Fahrer unzählige nationale und internationale Meistertitel in allen Bereichen des Motorrad-Offroad-Sports, eine Tradition an die Metzeler mit den jüngsten Erfolgen in der Enduro-WM nun wieder anknüpft.

Quelle: Pressestelle Metzeler Motorradreifen Foto: Dario Agrati