Motorradreifen News filtern

Motorrad Reifenwärmer

23.03.2013

Ostern geht es auf vielen Motorrad Rennstrecken schon rund  und wer auch bei niedrigen Temperaturen ab der ersten Runde richtig heizen möchte, für den sind Reifenwärmer unverzichtbar.

Viele Hobbyrennfahrer meinen es würde nur bei Slickreifen Sinn machen sich Heizdecken aufzuziehen. Viele Hersteller bieten profilierte Motorradreifen für gelegentlichen Renneinsatz an die sich zwar schneller erwärmen als Slicks, deren Haftung und Verschleiß man durch vorwärmen optimieren kann. 

Somit kann man vom Start weg ans Limit gehen und ein Herantasten wann die reifen optimale Betriebstemperatur erreicht haben fällt weg. Ein enormer Sicherheitsgewinn der sich bezahlt macht, denn der Schaden bei einem Wegrutschen meist deutlich höher ist als die 200 € die man für Reifenwärmer aufbringen muss.

Das Verschleißbild bei vorgewärmten Reifen ist wesentlich gleichmäßiger und die Laufleistung erhöht sich spürbar.
Die aktuellen Modelle verfügen über einen Termostat der ein Überhitzen vermeidet. In knapp 30 min wedern die Reifen auf ca. 60° vorgeheizt.

Die verfügbaren Motorradreifen Reifenwärmer >>   finden Sie online in Shop.

IXS X-TW 1 Reifenwärmer "Pro" - Preis  226,00 €
Tyre warmer CAPIT "SPORT"      - Preis  349,00 €

Motorradreifen Tips für die Rennstrecke

  • Den passenden Reifen zur Rundenzeit wählen. Ein Profi Slick kann von Hobbyracern nicht auf die richtige Temperatur gebracht werden. Also Finger weg  ( da hilft auch kein vorheizen )
  • Reifenmischung sollte der Temperatur und Asphaltgegebenheit entsprechen.
  • Grundsätzlich den Reifen mindestens 60 Min vorheizen - mindestens 45° 
    Heizdecken auch zwichen den Turns anlegen.  Auch nach dem letzten Turn, ohne anstecken der Gummi mag ein schonendes Abkühlen.
  • Auf den richtigen Luftduck achten. Bei Rennreifen wird vom Hersteller der "Heißduck" empfohlen. Also erst bei vorgeheiztem Reifen kontrolieren und anpassen.
  • Reifen mit einer DOT bis 2 Jahren büßen nichts von Ihren Eigenschaften ein und selbst schnelle Hobbyracer merken keinen Unterschied. Doch alte Pellen haben auf der Piste nichts mehr verlohren.
  • Am Abriebbild des Reifens kann man Rückschlüsse auf das Fahrwerk ziehen. Nur mit dem richtige Setup etfalten die Reifen und das Bike ihr ganzes Potenzial.

... und einem entspannten Racing Vergnügen steht nichts mehr im Wege.   so   .....    let`s get readdy to ruberrr !!!!!!!

 Slick Racingreifen Regenreifen Rennreifen Supermoto

2014 by Konrad MARKUS