Motorradreifen News filtern

Der neue Bridgestone BT01 wurde speziell für die neue Desmosedici RR entwickelt

08.09.2007

Ducati stellt die neue Desmosedici RR und die Motorradwelt hält den Atem an. Ducati hat die magische Atmosphäre des italienischen Grand Prix von Mugello zur Präsentation des ersten Serienprototypen der Desmosedici RR ausgewält. Das gibt's ja nicht, das stellt alles bisher Dagewesene in den Schatten. Die RR ist eine Kleinserien-Replica der Desmosedici, mit der Loris Capirossi derzeit im Moto GP wütet. Rund 1000 Stk. werden gebaut und an erlesene Kundschaft "verteilt".

Ausfürliche und detailiere Ausführungen über die Göttliche und mit 55.000 € auch teuerste Versuchung finden Sie auf fast allen Motorradseiten. Wie widmen uns unserem Fachgebiet dem Motorradreifen.

Die passenden "high heels"  kommen von Bridgestone die speziell in Zusammenarbeit mit Ducati entwickelt wurden.
Der neue Reifen trägt beziehungsreich die gleiche Bezeichnung wie der erste von Bridgestone präsentierte Radialreifen für Motorräder, dieser kam bereits 1983 auf den Markt. Der neue ’BT 01’ soll der Ducati, einer Replik der Desmosedici GP6, zu extremer Performance verhelfen. Mit dieser fuhr Loris Capirossi 2006 immerhin drei Siege und acht Podiumsplätze in der MotoGP ein. Die 16,5-Zoll-Reifen der Rennserie sind für die Straße nicht freigegeben, weshalb Bridgestone für das Vorderrad die Größe 120/70 ZR 17 und für das Hinterrad 200/55 ZR 16 vorsieht.


120/70ZR17 M/C (58W)
200/55ZR16 M/C (77W)


Der Listenpreis für diese speziell entwickelten Reifen wird bei ungefähr € 700,- pro Satz liegen. 
Und all zu lange dürften die auf dem Bike wohl auch nicht halten.