Motorradreifen News filtern

Neue Motorradfreigaben für Reifen von Avon

05.07.2016

Neue Freigaben für 23 verschiedene Motorräder der Marken BMW, Honda, Kawasaki, Suzuki, Yamaha und Triumph gibt es jetzt für Reifen von Avon. Die Modelle Storm 3D X-M, 3D Ultra SP und SS, Trailrider und Viper Stryke konnten zuletzt bei den entsprechenden Freigabetests überzeugen.

Während bei den meisten Maschinen die Vorderraddimension in der Größe 120/70 ZR17 aufgezogen ist, stellt das Format 140/75 R 17 an der Triumph Thunderbird Commander eine Ausnahme dar. Hier ist der Cobra in Kombination mit dem Storm 3D X-M im Format 200/50 R 17 am Hinterrad eine unwahrscheinlich stabil fahrende Bereifung. Und der Roller Suzuki AN650 Z Burgman executive ist vorn auf 120/70-15 unterwegs, während hinten ein 160/60-14 arbeitet – der Viper Stryke ist hier nun eine freigegebene Bereifungsalternative.

Höchste Ansprüche an die Bereifung stellt die Kawasaki ZZR 1400: Sie ist schnell und schwer. Mit dem Avon Storm 3D X-M fährt sich der Brummer aber handlich und sicher, und die Freigabe ist ein zuverlässiges Indiz dafür, dass die englischen Konstrukteure ihr Handwerk bestens verstehen. Zu dem gebräuchlichen 120/70 ZR 17er-Frontreifen gesellt sich hinten ein 190/50 ZR 17er.

Der Storm 3D X-M Motorradreifen ist jetzt auch für die BMW-Modelle R 1200 RS, S 1000 R, S 1000 XR und die R 1200 R freigegeben. Hier kann jeweils aber auch der 3D Ultra SP/ SS montiert werden. An der Hinterhand kommen die weithin gebräuchlichen Formate 180/55 ZR 17 und 190/55 ZR 17 zum Einsatz. Bei R 1200 RS und R 1200 R stellt zudem der im letzten Jahr präsentierte Avon Trailrider mit M+S-Kennzeichnung eine Bereifungsalternative mit neuer Freigabe dar.

Optisch sehr gut passt dieser Trailrider mit seinen etwas größeren Profilblöcken auch zur Yamaha MT09 Sport Tracker, für die MT09 gibt es jetzt den Segen für den Avon Storm 3D X-M. Dieses Modell steht auch für die MT10 zur Disposition, alternativ darf hier außerdem der 3D Ultra aufgezogen werden. Trailrider, Storm 3D X-M und 3D Ultra dürfen wahlweise bei den Honda-Modellen NC750 XA/ XD/ SA/SD und NC 750 D Integra oder der CBR 500 R und CB 500 F sowie der CTX 700/ CTX 700 N verwendet werden – alle im Format 160/60 ZR 17 am Hinterrad. Nur die NC 750 J /NM 4 Vultus tanzt hier mit einem 120/0 ZR 18 vorne und dem 200/50 ZR 17 aus der Reihe, doch dafür gibt es den passenden Storm 3D X-M.