Motorradreifen News filtern

Trial

Mitas ist der Erstausrüster des spanischen Off-Road Motorradherstellers GasGas.

GasGas wählte den Mitas ET-01 Trial Reifen als die Erstausrüstung für seine neuen Modelle Trial Contact ES mit elektrischem Start und Trial School aus. Dies sind die ersten GasGas Motorräder, die mit Mitas Reifen als Erstausrüstung ausgestattet sind.

Ksenija Bitenc, Geschäftsführerin für Motorradreifen und Schläuche sagt: “Mitas und GasGas haben eine hervorragende Zusammenarbeit entwickelt und es freut uns, dass die Reifen Mitas ET-01 als die Erstausrüstung für zwei neue Modelle von GasGas Trial-Motorrädern ausgewählt wurden.”

DUNLOP D 803 - Trial-Fahrer wissen genau, was ein Trial-Reifen leisten muss: Seine Karkasse soll flexibel sein, er soll hohen Grip und guten Dämpfungskomfort bieten sowie ein exzellentes Gefühl für den Untergrund vermitteln.

Genau darauf zielt Dunlop mit dem neuen D803 GP ab. Bei seiner Entwicklung wurde das Feedback von Top-Trial-Piloten berücksichtigt, um dem neuen Motorradreifen eine überragende Performance in einem großen Temperaturfenster und auf unterschiedlichen Terrains zu verleihen.
 
Mit einem überarbeiteten Karkass-Design und neuer Silica-Laufflächenmischung überzeugt der D803 GP dank optimierter Berechenbarkeit und progressivem Einfederungsverhalten durch hervorragende Handlingeigenschaften und erstklassige Rückmeldung. Das Gripniveau auf nassem und matschigem Untergrund wurde ebenso optimiert wie seine Performance bei niedrigen Temperaturen. Zudem lässt er sich mit extrem niedrigem Luftdruck fahren und bietet dennoch exzellenten Schutz für die Felgen.
 
Der Reifen ist in metrischen Größen 80/100 -21 (51M) TT für vorn und 120/100 R18 (68M) TL für hinten entsprechend den Standards der European Tyre and Rim Technical Organisation ETRTO erhältlich und erfüllt die FIM TRIAL Regularien. 

Die Beta Evo 2T werden nun serienmäßig mit den Dunlop Reifen ausgeliefert.

MITAS ET-01

24.10.2014

Dieser Artikel ist vorerst leider nur in anderen Sprache, oder einem anderen Land verfügbar.
Unterhalb auf die entsprechende Flagge klicken um den original Text zu lesen.

In diesem Video wird der Unterschied von Diagonal (-) oder Bias (B) und Radial Reifen (R) sehr anschaulich erklärt.

Diagonale Motorradreifen

Bei dessen Herstellung findet in der Regel ein Materialgewebe aus Rayon oder Nylon Anwendung. Die relativ einfache Konstruktion aus diagonal zueinander verlaufenden Bahnen, bietet mit ihren stabilen Seitenbereichen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Der Reifen verfügt über einen guten Durchschlagschutz und kann deshalb auch im Gelände eingesetzt werden. Konstruktionsbedingt ist der Diagonalreifen bis maximal 240 km/h einsetzbar. Verwendetes Material: meist Rayon- oder Nylongewebe.

Bis vor kurzem gab es kaum Möglichkeiten Motorradreifen einer objektiven Bewertung zu unterziehen. Jedoch wirkt sich eine falsche Zweirad-Reifenwahl in der täglichen Praxis gefährdend auf die Verkehrssicherheit der einspurigen Kfz-LenkerInnen aus. Die hohe Zahl der jährlich verletzten und tödlich verunglückten MotorradfahrerInnen unterstreicht den dringenden Handlungsbedarf.

Mit dem RoadSTAR, einer hochqualifizierten Forschungsinfrastruktur zur Erfassung des Straßenzustandes, können ab sofort auch Motorradreifen bewertet werden. Dabei untersucht das mobile Labor bei genau definierten Messbedingungen Motorradreifen unterschiedlichster Dimensionen hinsichtlich Griffigkeitsverhalten und Haltbarkeit.

 

Neben dem Strassenreifen Diablo Rosso und dem Racing Reifen Diablo Supercorsa SP der auch für die Strasse zugelassen ist, bringt Pirelli 2008 auch zwei neue Enduroreifen. Der Scorpion XC wurde für Langstreckenrennen, Wüstenralleys und Cross-Country entwickelt und ist in zwei unterschiedlichen Gummimischungen für hart und mittelharte Böden.