Motorradreifen News filtern

Reifenfreigaben

Für etliche Motorräder gibt es Reifenfreigaben mit abweichenden Größen zu der Originalbereifung.
So darf bei einer OE Reifengröße 190/50 ZR17 auch mal ein 190/55 ZR17 oder ein 200/50 ZR17 gefahren werden, oder bei 170/60 R17 auch mal ein 180/er.
Dies war bisher alles kein Problem, sofen diese vom Reifen oder Fahrzzeughersteller freigegeben wurden.  Eine solche Änderung darf nicht beanstandet werden, heißt es in einer entsprechenden Erläuterung des Bundesverkehrsministeriums von 2008.

Genau das wird nun aber in Frage gestellt und soll nicht mehr gelten. 

Es geht aber wieder mal nur ums Geld und die Prüforganisationen. TÜV / DEKRA ua. sehen hier die Möglichkeit wieder mal abzukassieren, indem diese Sondergrößen in Zukunft in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden sollen.
Für schlappe 50 € bekommt man eine Änderungsabnahme.

Es hat auch schon Fälle gegeben, wo trotz der Unbedenklichkeitsbescheinigung die Zuteilung der HU Plakette verweigert wurde.

Ob moderner Power-Cruiser, Custom-Bike oder Tourenmotorrad – der neue CRUISETEC von METZELER holt das Beste aus jedem Bike heraus. Damit auch möglichst viele Motorradfahrer von den Vorteilen des neuen METZELER Reifens profitieren können, wurden schon über 200 Freigaben für zahlreiche Bikes neuerer und älterer Modellgenerationen erstellt.

Wer perfektes Handling, optimalen Grip auch bei Nässe und herausragende Stabilität für seinen Cruiser, Chopper oder sein Custom-Bike sucht, der kommt am neuen CRUISETEC™ von METZELER nicht vorbei. Grund für die hervorragende Performance in diesem Segment sind top-moderne Mischungen sowie Innovationen in Sachen Reifenstruktur, Konturen und beim Laufflächendesign, die in dieser Kombination erstmals beim CRUISETEC™ zum Einsatz kommen. Kurz gesagt, der neue METZELER ist ein Reifen, der das Beste aus jedem Motorrad herausholt und sich so den Slogan „Performance Perfected“verdient.

Fobo Bike ist das weltweit erste Bluetooth Reifendruck Kontrollsystem das über eine App mit dem Smartphone kommuniziert. Neu seit diesem Monat auf dem Markt ist nun das verbessertes System, welches bei INDIEGO  einem crowd-funding Projekt zur Marktreife gebracht wurde.

Wir verkaufen seit geraumer Zeit RDKS Systeme für Motorräder wie das TireWatch oder TireMoni. Ein Nachteil bei diesen beiden, den Fobo nicht hat, man muss nicht erst eine kurze Strecke fahren um den Luftdruck auf dem separaten Display angezeigt zu bekommen.
Heute morgen beim Frühstück die App mal eingeschaltet und nach ein paar Sekunden war die Verbindung über Bluetooth mit den Sensoren auf meiner BMW GS (10 m weit weg in der Garage) hergestellt. Es werden Luftdruck in bar oder PSI und Temperatur in °C oder °F angezeit . Wenn die manuell einstellbare Toleranz unterschritten wird, gibt es einen Alarm auf dem Handy.

jetzt zum Sonderpreis von 79,90 €

... jetzt FoboBike günstig im Shop online kaufen >>

FoBo gibt es in den Farben schwarz und silber

Toll, jetzt ist es ein Einfaches vor jeder Fahrt mal schnell den Luftdruck zu prüfen und wäredn der Fahrt alarmiert zu werden wenn der Druck abfällt.

Die Sensoren IP57 des FOBO Bike, die wie auch bei dem TireMoni auf die Ventile geschraubt werden, sind mit einem Durchmesser von 20mm relativ klein und fallen nicht weiter negativ auf.
Sie sind wasserdicht und wiegen lediglich 10 Gramm.

Deinen Motorradreifen selber montieren und wuchten. 

Anleitungen für den Do-it-yourself Biker der seine Motorradreifen selber montieren und wuchten möchte.

Die Merheit der Motorradfahrer verlassen sich hier auf ihren Schrauber oder die Reifenwerkstatt.
Es gibt aber auch Reifenwerkstätten die das Rad von dem Motorrad nicht ausbauen dürfen, da ein entsprechender Meister fehlt. Sie dürfen lediglich den Reifen auf die Felge montieren und wuchten. Das kenne ich auch noch, wir haben unseren Kunden das entsprechende Werkzeug zur verfügung gestellt, und die haben  dan in der Werkstatt das Rad selber ausgebaut. Wer damit schon kein Problem hat, kann auch den nächsten Schritt wagen und auch den Reifen von der Felge montieren. Mit den entsprechenden Montiereisen oder noch besser einer mobilen Montiermaschiene ist das kein großer Akt.

Motorradreifen Ventile  Wuchtgewichte findest du in unserem Shop unter Zubehör.

Anbei haben wir ein paar Videos in einer Playlist zusammengefasst, welche dir veranschaulichen, wie man seinen Reifen selber auf die Felge aufziehen und wuchten kann.

DOT 2412 Nummer
"Department of Transportation"

     
die ersten beiden Zahlen entsprechen der Produktionswoche KW42
die beiden letzten das Produktionsjahr Jahr2012

In der Ausgabe NR13 06/2017 hat sich die Zeitschrift  MOTORRAD nun auch endlich etwas ausgiebiger mit dem Thema Reifenalter auseinandergesetzt. So wurden zwei Sätze Michelin Power 2CT DOT 2515 getestet, wovon einer kühl und trocken gelagert wurde, der zweite in direkter Sonne in einem Gewächshaus, um Ihn möglichst noch schneller altern zu lassen.
 

Fazit: " Stimmen die Lagerbedingungen, sind Reifen über viele Jahre haltbar. Im Einsatz altern sie natürlich deutlich schneller. Verfärbungen sind erste Anzeichen des Alterungsprozesses, bilden sich Risse, ist das Gummi austauschreif. In unserem testlauf konnte das künstlich gelagerte Reifenpaar erstaunlich gut mithalten. Nur im Extremtest bei Regen fiel die Leistung leicht ab."


Unter www.motorradonline.de/e-kiosk hat die Redaktion alle online verfügbaren PDFs gebündelt.


Das Reifenalter DOT ist bei Motorradreifen schon immer ein heiß diskutiertes Thema, bei dem es keine für alle Motorradfahrer eindeutige Empfehlung geben kann. Selbstverständlich möchte jeder Käufer einen möglicht aktuellen Reifen, da die Motorradreifen rund um den Globus produziert werden, kann es manchal Monate dauern bis sie in Europa überhaupt in den Verkauf kommen.  

Also bitte liebe Biker myNETmoto verkauft keine Vollmilch. 
So ist auch unsere Empfehlung das Reifen mit einer DOT bis 2,5 Jahre nach Herstellung durchaus als neu gelten dürfen.  

Ältere DOT Motorradreifen werden in unserem Shop gekennzeichnet.


Danach sind sie auch noch unbedenklich, sollen aber auch von den Herstellern mit einem Preisnachlass angeboten werden, den wir an undere Kunden auch weitergeben.

 

Auch rechtlich ist die Entscheidung über das Alter eines Reifens DOT einwandfrei geklärt worden.
"Ein farikneuer Reifen gilt auch 5 Jahre nach seiner Fertigstellung noch als neu " 

Neue Freigaben für 23 verschiedene Motorräder der Marken BMW, Honda, Kawasaki, Suzuki, Yamaha und Triumph gibt es jetzt für Reifen von Avon. Die Modelle Storm 3D X-M, 3D Ultra SP und SS, Trailrider und Viper Stryke konnten zuletzt bei den entsprechenden Freigabetests überzeugen.

Während bei den meisten Maschinen die Vorderraddimension in der Größe 120/70 ZR17 aufgezogen ist, stellt das Format 140/75 R 17 an der Triumph Thunderbird Commander eine Ausnahme dar. Hier ist der Cobra in Kombination mit dem Storm 3D X-M im Format 200/50 R 17 am Hinterrad eine unwahrscheinlich stabil fahrende Bereifung. Und der Roller Suzuki AN650 Z Burgman executive ist vorn auf 120/70-15 unterwegs, während hinten ein 160/60-14 arbeitet – der Viper Stryke ist hier nun eine freigegebene Bereifungsalternative.

Motorradfahrer können sich ab sofort an jeder TÜV-Station über zulässige Reifentypen für ihre Maschine informieren. Die Mobilitätsberater vom TÜV Nord recherchieren alle Reifenfreigaben für einen bestimmten Motorradtyp und geben diese an den Kunden weiter. „Wir unterstützen mit diesem Service den Wunsch vieler Motorradfahrer, neue und bessere Reifen zu fahren, die in den Fahrzeugpapieren nicht aufgeführt, aber trotzdem für die Maschine geeignet sind“, so Roger Eggers, Mobilitätsberater beim TÜV Nord Straßenverkehr. Die Motorradfahrer könnten anhand der zugelassenen Modelle ohne Risiko einen Reifentyp aussuchen. Bei der Vielzahl an neuen Reifen falle es oft schwer, den Überblick zu behalten, weiß Eggers – selbst Motorradfahrer – aus eigener Erfahrung zu berichten. „Wir sorgen dafür, dass die Motorradfahrer ein sicheres Gefühl haben, wenn sie mit neuen Reifen unterwegs sind“, so Eggers.

Wieso es noch immer schnelle Motorräder mit radial angebrachten Ventilen und Kunststoffkäppchen gibt, die bereits nach wenigen Vollgaskilometern die lebensnotwendige Luft aus dem Reifen entweichen lassen, muss man nicht verstehen.

Abhilfe schaffen gewinkelte Ventile - selbstverständlich mit Metallkäppchen. Im Shop zu bestellen.

ArtikelNr: 951357Dazu muss man bei prüfen des Luftducks keine Finger oder den Lufdruckprüfer verbiegen.
Es gibt die Ventile für unter 10 Euro in 11,5 für Japanische oder 8,3 mm Italienisch Motorräder

 und sogar in eloxierten Farben wie gelb, rot oder blau - passen zu einer farbigen Felge zu kaufen.

myNETmoto hat jetzt farbigen Winkelventile in die Produktpalette mit aufgenommen.

Mit zunehmender Raddrehzahl nehmen Flieh- oder Zentrifugalkräfte überproportional zu. Dadurch haben konventionell gefertigte Radial-Radventile ab einer bestimmten Fahrgeschwindigkeit ihre Probleme. Die kleine Feder im Ventil hält den Fliehkräften nicht mehr stand und es kann zu plötzlichem Druckabfall kommen.
Wer will das schon bei einer Geschwindigkeit ab 200 km/h !?

Im Gegensatz zu normalen geraden Ventilen brauchen die Alu Winkelventile nicht bei jedem Reifenwechsel erneuert werden.

Nachdem man vor kurzem schon das eigene Produktangebot um farbige Ausgleichsgewichte ergänzt hatte, will Tip Top Stahlgruber nun auch die Palette seiner Winkelventile für Motorräder um zwei farbige Aluminiumventile erweitern. Ab August sollen Farbvarianten in Schwarz oder Gold verfügbar sein, damit Motorradfahrer bei entsprechend lackierten Felgen auch ein farblich passendes Winkelventil montieren können.

Die farbig eloxierten Varianten sind in den Größen 8,3 mm bzw. 11,3 mm erhältlich und sind mit einer Metallkappe gleicher Farbe bestückt.   zum Shop ...
 

Das TireWatch RDKS wurde schon von einigen Zeitschriften getestet und hat bisher immer mit gut abgeschnitten.

     2010 "gut " „... Der Vorteil dabei ist: Sie besitzen gewinkelte Anschlüsse, was das Auffüllen erleichtert. ...“

   2009 - „ ... ist simpel. ... das hat erstaunlich zuverlässig funktioniert - auch alle weiteren Starts sind reibungslos gelaufen.“ 


  2006   getestet und als "gut" befunden. "... einen lohnende Investition.

"Wird serienmäßig in der Kawasaki ZZR 1400 mittlerweile auch in einigen anderen Motorrädern verbaut. zB. Harley-Davidson oder Triumph

Immer mehr Motoradfahrer möchten Ihr Motorrad individuell gestalten, da jedoch fast alle Motorradreifen "noch" einheitlich schwarz sind berschränken sich die Gestaltungsmöglichkeiten auf die Felgen. Hier haben wir vor kurzem farbige Aluventile vorgestellt, nun gibt es passend dazu auch die farbigen Wuchtgewichte.

Als Alternative zu den gewöhnlichen Wuchtgewichten gibt es jetzt auch bunte Klebegewichte. Angeboten werden die Farben Schwarz, Gold, Rot, Chrom, Blau . Das Sortiment wurde auf den Namen "Moto" getauft, die Gewichte haben die Form eines Pfeils. Die 30 Gramm schweren Riegel sind in Abschnitte zu 2,5 Gramm und einen 5,0 Gramm-Abschnitt unterteilt. Im Zink-Spritzgussverfahren hergestellt, sollen die Gewichte übrigens auch bei denjehnigen Kraftfahrzeugen angewendet werden können, die unter das "Bleiverbot" von Auswuchtgewichten fallen.

2 X Riegel vorgestanzt mit 10x2,5g und 1X5g kosten nur noch 16,00 €   >>>

Jetzt auch in weiß verfügbar !!

Die Zeitschrift  hat in Ihrer Ausgabe 18/2014 - 14 Luftpumpen für #Motorradreifen getestet. Nur ein Modell viel durch alle anderen bekamen ein "sehr gut" bis "befriedigend"

Beim Kauf einer Hand- oder Fußluftpumpe für Motorrad- und Autoreifen sollten Verbraucher darauf achten, dass die Luftdruckanzeige nicht zu klein oder zu grob skaliert ist. Die Druckkontrolle während des Pumpens kann sonst Probleme machen. Bei elektrisch betriebenen Minikompressoren besteht dieses Problem in der Regel nicht. Dabei wurden 13 von insgesamt 14 geprüften Pumpen für den Hand-, Fuß- und Strombetrieb zu Preisen zwischen knapp 20 und 50 Euro für «sehr gut» bis «befriedigend» befunden. Eine Fußpumpe für 4 Euro fiel durch.

Die Motorradzeitschrift MOTORRAD testet in der aktuellen Ausgabe Juni 2013, diverse Touring-Motorradreifen der Top-Reifenhersteller Bridgestone, Continental, Dunlop, Metzeler, Michelin und Pirelli.

Gefahren wurden die Reifen auf einer Suzuki Bandit 1250 S.

Getestet wurden die Motorradreifen nach Handlichkeit, Lenkpräzision, Kurvenstabilität/Sozius, Haftung in Schräglage, Geradeauslaufstabilität, Grenzbereichverhalten und Aufstellmoment.

Die Zeitschrift PS testete 8 Motorradfelgen in der Ausgabe Oktober 2012."Vor einigen Jahren war die Motrradwelt noch wohltuhend simple. Gegossene Serienräder wogen bleischwer, und wer das Handling seines Schätzchens verbessern wollte, gönnte sich einen Radsatz vom After-Market.

Doch dank moderner Fertigungstechniken schrumpfen die Wandstärken von Erstausrüstungsrädern, der Gewichtsunterschied zu geschmiedetem und damit teurem Material fällt immer geringer aus. ,,Auf das reine Gewicht kommt es garnicht an", rief die  alamierte Zubehörindustrie der schwindenden Kundschaft hinterher. ,,Wichtig ist, wo es sitzt." Reine Verkaufsstrategie oder handfeste Tatsachen ? Um dies herrauszufinden orderten wir Räder von allen Namenswerten Herrstellern um sie mit ihren Serien-Pendants zu vergleichen.

Getestet wurden die Leichtmetallfelgen der Marken PVM, GALESPEED, ROTOBOX, MARCHESINI, BST, OZ, und DYMAG. Als Test-Motorrad diente die BMW S 1000 RR.

Mit der Dimension 150/70 B17 rundet Heidenau die Scout – Modellpallette nach oben ab und bietet die Enduro Paarung nun
auch für Fahrzeuge wie BMW GS-Modelle oder Yamaha Super Teneré an.

In zahlreichen Praxistests wurden sowohl Mischung als auch Profilgestaltung optimiert und auf die Anforderungen im Gelände und der Straße angepaßt. Verstärkungen in Zenit und Seitenflanke erhöhen die Laufleistung und Stabilität des Scouts. Im Gelände tragen die neue Profilgestaltung und der hohe Negativanteil zur Verbesserung der Traktion und Führungseigenschaften der Scouts bei.

150/70 B17 69T TL M+S K 60 Scout

Gute Nachrichten für alle, die den erstenReifensatz bereits verschlissen haben: Rechtzeitig zum Sommer-Anfang bringt Dunlop weitere Freigaben für den Crossover-Performance-Reifen Dunlop SportSmart.

Der neue Dunlop Crossover-Performance-Reifen SportSmart feierte einen Einstand nach Maß. Kaum auf dem Markt, schon heimst er den ersten Testsieg ein – kein Wunder, denn er verbindet das Beste aus zwei Welten: Im Alltag brilliert er mit verlässlichem Nassgrip und wirtschaftlicher Laufleistung, kann dank Dunlop N-TEC Technologie aber zugleich auch auf der auf der Rennstrecke voll überzeugen.

Pünktlich zum Sommer-Anfang können sich Fahrer zahlreicher beliebter Motorräder nun über weitere Freigaben für den SportSmart freuen. Agile Bikes der gehobenen Mittelklasse wie die BMW F 800 und Honda Hornet sind jetzt ebenso vertreten wie klassische Sportler und Supersportler von der Yamaha FZR 1000 bis zur Aprilia RSV 1000. Auch moderne Hypersportler wie die Kawasaki ZX-10 R Ninja oder MV Agusta F4 1000 R312 profitieren jetzt vom neuen Crossover-Performance-Reifen. Mit den Freigaben für Yamaha XT660X, Honda CBF 500 und BMW R 1200 RT baut Dunlop zudem konsequent das Angebot im Supermoto-, Einsteigerund Touren-Segment aus.

Der Dunlop SportSmart ist in den Größen 120/60 ZR17 und 120/70 ZR17 für das Vorderrad
sowie in 160/60 ZR17, 180/55 ZR17, 190/50 ZR17 und 190/55 ZR17 für das Hinterrad erhältlich.

Alle Unbedenklichkeitsbescheinigungen finden Sie unter www.dunlopmotorcycle.de

Gute Nachrichten für alle Fahrer der Kawasaki 1400 GTR: Der Pirelli Angel ST wurde nun als bisher einzige Alternative zur Originalbereifung zugelassen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere neue Freigaben für den neuen Pirelli-Reifen. Insgesamt können nun über 200 Bikes mit dem Angel ST bereift werden, mit dem im März 2009 neue Langstrecken-Weltrekorde aufgestellt wurden. Als Reminiszenz an diese Weltrekordfahrten tragen nun alle Angel ST-Hinterreifen in den Dimensionen 180/55 und 190/50 einen weißen „Weltrekord“-Schriftzug an der Seitenwand.

Jetzt können noch mehr Fahrer von aktuellen Harley-Davidson Motorradreifen auf Metzeler-Reifen die Welt erobern: Ab sofort sind  neue Freigaben der Reifen mit dem Elefanten im Signet für die V-Rod-Modelle, Bikes mit dem TwinCam 96- Motor sowie mehrere der getunten „Screaming Eagle“-Versionen verfügbar.

Unter den Touring-Fans der Motorradfahrer gilt der Motorradreifen ME 880 Marathon von Metzeler mit seinem ausgewogenen, sicheren Fahrverhalten, seiner hohen Stabilität und sehr guten Laufleistung seit Jahren als „Allroundlösung“ für große und kleine Reisen, insbesondere auf schweren Tourenmotorrädern. Kein Wunder, dass auch immer mehr Harley-Davidson-Piloten ihre V2-Bikes mit diesen Motorradreifen ausrüsten. Mit den nun verfügbaren Freigaben können jetzt auch die Besitzer aktueller Harley-Modelle problemlos auf den bewährten ME 880 Marathon wechseln, einige davon sogar auf die extrabreite Version „XXL“ in der Dimension 240/40 VR 18.

Über 500 Freigaben bietet Metzeler ab sofort für seinen neuen Sport-Touring-Reifen Lasertec, der speziell für die Anforderungen von Mittelklasse-Bikes und „Youngtimern“ entwickelt wurde. Ein besonderer Vorteil: Freigegeben wurden in vielen Fällen auch Kombinationen des Lasertec mit dem bekannten Vorderreifen ME 33 Laser.

Continental hat den ersten Erstausrüstungsauftrag für den „ContiRoadAttack“ erhalten. BMW wird den Sporttouringreifen ab sofort in einer speziell auf die Maschine abgestimmten C-Spezifikation auf dem im Touringsegment meistverkauften Modell der Bayern, der R 1200 RT, montieren. Die OE-Freigabe erfolgte nach – so Conti – umfangreichen Versuchen: in den Größen 120-70 ZR17 (58 W) für das Vorderrad und 180-55 ZR17 (73 W) am Hinterrad. Die Entscheidung für diesen Reifen sei aufgrund seines guten Handlings, seiner Fahr- und Bremseigenschaften sowie der hohen Laufleistung gefallen, sagt der Reifenhersteller, der eigenen Aussagen zufolge bei der Entwicklung der C-Spezifikation eng mit dem Fahrzeughersteller zusammengearbeitet hat.