Motorradreifen News filtern

Enduro

Trailmax Meridian  Dunlop beschreitet einen neuen Weg im Reiseenduro- / Trail-Segment, alle Details zum neuen Trailmax Meridian werden in Kürze bekannt gegeben.

Mit dem wachsenden Absatz von Reiseenduro-Maschinen wie BMW GS, Honda Africa Twin und Triumph Tiger steigen auch die Erwartungen der Reiseenduro-Fahrer an die Reifen-Performance: starke Nass-Performance, sportliches Handling, hohe Laufleistung und Gelände-Tauglichkeit. Für Reifendesigner ist dies eine Herausforderung. Dunlop hat hierzu die Erfahrungen seiner Sportreifen- und Offroad-Entwicklungsteams zusammengeführt, um einen Reifen zu entwickeln, der diese Herausforderungen meistert. Der Trailmax Meridian wird Ende des Jahres für anspruchsvolle Abenteurer im Handel erhältlich sein.

Diesen Herbst 2019 wird Dunlop eine wichtige Ergänzung für die Geomax-Reihe in den Markt einführen. 

Den neuen Enduro-Reifen mit dem Namen Geomax Enduro EN91 wurde für Enduro Rennen weiterentwickelt.

Er ist der offizielle Nachfolger vom Geomax Enduro und überzeugt mit extremen Performance-Eigenschaften und stellt sich jeder Herausforderung.

verfügbare Reifengrößen

front  90/90 -21 (54R)    

rear  120/90 -18 (65R)  140/80 -18 (70R)

 

Der Dunlop TRAILMAX MIXTOUR der als OE auf der Honda CB500X verbaut wird, also ein Motorrad mit dem man gelegentlich auch ins leichte Gelände abfahren möchte.

Wann der Reifen in Deutschand bzw. Europa verfügbar sein soll ist leider noch nicht bekannt.

Verfügbaren Dimensionen kennen wir aber schon:

Vorne:   90/90 -21, 110/80 R19
Hinten: 150/70 R18, 150/70 R17, 160/60 R17 

Die Zeitschrift MOTORRAD hat in dem diesjährigen Reifentest unterschiedliche Offroadreifen auf der neuen BMW R 1250 GS getestet.

Reifengröße
120/70 -19 vorne
170/60 -17 hinten

Teil 1 des Tests in der Ausgabe 12/2019 ist den mehr offroad orientierten Reifen gewidmet.
Hier der Link zu dem Motorradreifen Test auf der Homepage von Motorrad.

50%   /   50%
Offroad / Straße


MICHELIN ANAKEE WILD  - KAUFTIP GELÄNDE

Der Michelin bekommt in der Summe nur ein befriedigend, da er bei Laufleistung und Nässe schwächelt.
Aber in der Kategorie Gelände, auf welcher dieser Schwerpunkt eigentlich liegt ist der Anakee Wild Testsieger.

FAZIT: Die Top Performance im Gelände ist über jeden Zweifen erhaben. Dafür müssen viele Nachteile im Altagseinsatz auf normalen Straßen in Kauf genommen werden. Für einen On-Offroader ist der Anakee Wild sehr spitz konzipiert.
 


PIRELLI SCORPION RALLY - KAUFTIP ALLTAG

FAZIT: Seine Ausgewogenheit macht ihn klar zu einem der besten On/Offroad-Reifen in diesem Testfeld. Brillante Performance auf der Straße gepaart mit guten Geländeeigenschaften sowie einer Top- Vorstellung auf nassem Asphalt.
 


MITAS E-07+ - PLATZ 1 LANDSTRASSE

FAZIT: Wer Straßenperformance mit kerniger Optik kombinieren will, sollte zum Newcomer von Mitas greifen. Onroad überzeugt der E-07+ beim Kurvenwedeln, offroad darf das Gelände aber nicht zu rau werden. Top Verschleiß.
 


CONTINENTAL TKC 80 - PLATZ 1 VERSCHLEISS

FAZIT: Der Klassiker in diesem Segment sieht auch nach über 3 Jahrzehnten nicht wirklich alt aus und überzeugt mit ausgewogenen Eigenschaften auf Asphalt, einer Top-Geländeperformance sowie besten Verschleißwerten.
 


METZELER KAROO 3 - GESAMTURTEIL GUT

FAZIT: Die Marschrichtung des Karoo 3 weist klar in Richtung Straße, wo er auch bei widrigen Bedingungen, zum Beispiel im Regenoder auf Rollsplit, einen guten Job macht. Ernsthafte Geländeausritte sind allerdings nicht sein Ding.
 


BRIDGESTONE AX41 - GESAMTURTEIL GUT

FAZIT: Ein Tip für offroad-orientierte Reiseenduristen. Die Nachteile auf Asphaltierten Pisten halten sich im Ramen, auf der Habenseite stehen souveräne Geländeleistungen, ausreichend Grip im Regen sowie geringe Verschleißwerte.
 


 

Mitte 2019 soll es den Avon Trekrider auch in den Größen 120/70 -19 (60V) und 170/60 -17 (72V) für die großen Adventure Motorräder geben. 
 

Avon avon logo stellt mit dem AVON TREKRIDER dem TrailRider einen geländegänigeren Motorradreifen zur Seite. 

Sein Einsatzgebiet ist 50/50 Straße/Gelände vorgesehen. 

Verfügbar soll der neue Enduro Motorradreifen im zweiten Quartal 2016 sein. Ob er in allen Größen wir auch der TrailRider kommt ist noch nicht endgültig geklärt. Auf jeden Fall wird er aber in den beiden BMW GS Größen verfügbar sein.

Der Speedindex wird wohl wie auch bei den Konkurenten auf 170 km/h beschränkt sein.​
Michelin Anakee Wild, Metzeler Karoo 3, Heidenau K60  

Speedinex T also bis 190 km/h

Bei den Events der World Enduro Super Series (WESS) ist klar: Nur die besten Fahrer werden am Ende oben auf dem Treppchen stehen, und neben Fahrkönnen, Fitness und Siegeswillen ist auch Top-Material ein entscheidender Faktor für den Erfolg. In Sachen Reifen sind dabei die Varianten des MCE 6 DAYS EXTREME von METZELER seit Jahren erste Wahl, wie die zahlreichen Erfolge von METZELER-Piloten bei Welt- und Europameisterschaften und Enduro-Einzelevents unter Beweis stellen.

Um allen Fahrern, die beim Start-Event der WESS an den Start gehen, bestes Material zu bieten, hat METZELER jetzt sein Engagement bei der Serie verstärkt: Als technischer Partner beim TOYOTA PORTO EXTREME XL LAGARES am 10. Mai 2019 in Portugal bietet METZELER allen Teilnehmern vor Ort einen umfassenden Renndienst. Zur Verfügung steht der MCE 6 DAYS EXTREME in denDimensionen 140/80-18 für das Hinterrad und 90/90-21 für das Vorderrad. Als Mischungen sind für hinten „Soft“ und „Super Soft“ verfügbar, für vorne sind „Standard“ und „Hard“ im Gepäck. Alle Reifendimensionen können auch mit Soft- und Medium-Mousse von METZELER kombiniert werden. Besonders praktisch ist die Option, die Reifen bereits vorab über dieses Formular beim Renndienst vorzubestellen. Alternativ können die METZELER-Reifen auch direkt an der Strecke erworben werden.
 

METZELER KAROO 3 wurde von BMW für die F 850 GS Adventure als OE Bereifung ausgewählt.

27.02.2019

Dieser Artikel ist vorerst leider nur in anderen Sprache, oder einem anderen Land verfügbar.
Unterhalb auf die entsprechende Flagge klicken um den original Text zu lesen.

Mitas, wurde von KTM Sportmotorcycle zum Erstausrüster (OE) für Reifen für sein Modell des Jahres 2019, KTM 690 ENDURO R, ausgewählt. 

“Die MITAS E-07 sind die ersten Mitas Reifen, die von KTM ausgewählt wurden. Wir freuen uns, dass unsere Reifen das Vertrauen und die Anerkennung eines so bedeutenden Motorradherstellers gewonnen haben. Ich glaube, dass dieses Projekt ein toller Anfang unserer Partnerschaft ist",

sagt Ksenija Bitenc, Geschäftsführerin der Division Mitas Motorcycle Tires.

Der E-07 hat aber schon einen Nachfolger, den MITAS E-07+ bei dem das Profil leicht überarbeitet wurde.

Da bekommen die Reifenhersteller wohl den Preisdruch der Motorradhersteller zu spüren, und greifen da gerne auf die second Line zurück.

Ab dieser Saison ist der mehrfache Testsiegerreifen Sportec M7 RR zusätzlich in den Dimensionen für Reiseenduros verfügbar. Damit können auch diese Bestseller-Bikes von erstklassigem Grip im Trockenen wie bei Nässe sowie bester Stabilität und sportlichem Handling profitieren.

Viele Fahrer von Reiseenduros wissen: Mit ihren leistungsstarken Motoren, einer großer Schräglagenfreiheit und modernen Fahrwerken stehen die Allround-Bikes in Sachen Fahrdynamik auch reinrassigen Sportmotorrädern kaum nach. Für all jene, die dieses Sport-Potenzial bestmöglich ausnutzen wollen, bietet METZELER nun die optimale Bereifung, den Sportec™ M7 RR. Der bei zahlreichen Tests als bester Reifen für Supersportler und Naked Bikes ausgezeichnete Reifen ist zur Saison 2019 auch in den Dimensionen für moderne Reiseenduros verfügbar.

Ab März 2019 werden die Dimensionen 120/70 R 19 und 170/60 R 17 des Sportec™ M7 RR auf den Markt kommen, die auf viele aktuelle Großenduros passen.
Ab April 2019 sind dann die „klassischen“ Reifengrößen vieler Motorräder in dieser Kategorie –110/80 R 19 und 150/70 R 17 – des Sport-Stars von METZELER verfügbar.

METZELER KAROO STREET

front   120/70 R17 (78V) KAROO STREET
rear    130/80 R17 (65V) KAROO STREET
         140/80 R17 (69V) KAROO STREET
         180/55 R17 (73V) KAROO STREET

In den USA werden nach wie vor alphanumerische Größenangaben bei den Motorradreifen verwendet.
Bei den so genannten Harley-Größen wird eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen verwendet.

Die Dimension MR 90 – 17 zB,  es handelt sich dabei um einen Motorradreifen "M", der nach dem Kennbuchstaben "R" etwa.130 mm breit ist und ein Querschnittsverhältnis von 90 % und 17 Zoll Felgendurchmesser hat.
Dies entspricht bei gleichem Querschnittsverhältnis in etwa der metrischen Größe 130/90-17 oder der alten Zollgröße 4.50-17.

 

 

 

Die neue KTM 790 Adventure wurde jetzt auf der EICMA (6. – 11. November) in Mailand präsentiert: Für die Neuheit der österreichischen Marke liefert der britische Reifenhersteller Avon die passenden Reifen als Erstausrüstung. Montiert wird das Modell TrailRider.

Als leichtes Hochleistungsbike fühlt sie sich auf- und abseits der Straßen wohl: Die neue KTM 790 Adeventure rollt auf Speichenrädern in echten Offroader-Dimensionen. Das 21 Zoll große Vorderrad und das 18 Zoll messende Hinterrad werden ab Werk mit dem Avon TrailRider bestückt. Diesen TrailRider hat Avon auf der Grundlage seiner über hundertjährigen Erfahrung im Bau von Motorradreifen entwickelt – er liefert On- und Offroad höchste Laufleistung, Fahrstabilität und Grip bei allen Witterungsbedingungen.

Continental setzt seinen Weg der spektakulären Innovationen für Motorradreifen auch 2019 konsequent fort und präsentiert Anfang November anlässlich der internationalen Motorradmesse EICMA in Mailand die dritte On-/Offroad-Reifengeneration ContiTrailAttack 3.

CONTINENTAL TRAILATTACK 3 - CTA - Der Nachfolger des hochgelobten und prämierten Publikumslieblings ContiTrailAttack 2 wurde komplett überarbeitet und bietet jetzt zahlreiche neue Features.

Ein dickes Bündel starker Innovationen macht den ContiTrail Attack 3 zu einem echten Allrounder für Abenteuer und Alltag. So bietet er ein Höchstmaß an Agilität, die er schon nach einer extrem kurzen Warmlaufstrecke von maximal 1500 Metern erreicht; dann nämlich befindet er sich bereits auf optimaler Betriebstemperatur. Zudem meistert der neue Continental-Abenteurer Offroad- und Asphalt-Passagen ebenso souverän wie wechselnde Straßenzustände von staubtrocken bis komplett durchnässt.

Dank des reibungslosen Zusammenspiels der drei Eckpfeiler MutliGrip-Technologie mit extra abriebfestem Mittelbereich, der ausgewogenen Karkassenkonstruktion und dem speziell geschnittenen Profildesign wird der ContiTrailAttack 3 während seiner gesamten Laufzeit zu einem treuen Verbündeten mit konstant verlässlichen Eigenschaften: Souveräne Agilität, präzises Handling, hoher Komfort und sensibles Feedback sind das Ergebnis dieser außerordentlich effektiven Continental-Technologie.

  • extrem kurze Warm-up-Zeit:erreicht schon nach 1500 Metern den optimalen Temperaturbereich
  • Laufleistung: spürbar geringerer Verschleiß bei nochmals verbessertem Handling
  • Nasshaftung: zupackender Nässe-Grip durch ausgewogenes Compound und hohe Wasser-Verdrängungsleistung des Profildesigns
  • Agilität: wendiger Allrounder für einfaches, zielgenaues und berechenbares Handling
  • Komfort und Stabilität: hohe Eigendämpfung und Komfort auch bei wechselnden Fahrbahnbeschaffenheiten
  • Performance over Time: Diese neue Continental-Technologie stellt sicher, dass der Reifen während der gesamten Laufzeit seine zuverlässigen Eigenschaften konstant auf die Straße bringt.

Das neue Profildesign ähnelt sehr dem ContiRoadattack3 

Michelin Anakee Adventure heißt der neue Sprößling von Michelin mit dem 2019 auch die neue BMW 1250 GS bereift wird.
Balance und Leistung sind das Diktat für das neue Michelin Anakee Adventure, bei dem es sich nicht nur um eine einfache Weiterentwicklung des Vorgängers handelt, sondern um einen komplett neuen Reifen.

Der Adventure verfügt über mehr Aufstandsfläche als der Anakee III Zudem vereinen die beiden patentierten Zwei-Komponenten-Technologien MICHELIN 2CT und MICHELIN 2CT+ hervorragende Performance auf trockener Fahrbahn mit Stabilität und hervorragender Verschleißfestigkeit.

Das neue Profildesign soll ausreichende Traktion auch abseits befestigter Straßen garantieren.

Verhältnis 80% Straße 20% Offroad und einer M+S Kennung
In 10 Reifengrößen soll der Motorradreifen ab Jannuar 2019 erhältlich sein.

FRONT:

 90/90 -21 (54V)
100/90 -19 (57V) (ab Mai 2019)
110/80 R19 (59V)
120/70 R19 (60V)

REAR:

130/80 R17 (65H) (ab Mai 2019)
140/80 R17 (69H) (ab Mai 2019)
150/70 R17 (69V)
150/70 R18 (70V)
170/60 R17 (72V)

In der deutschen Meisterschaft im Motorrad-Enduro-Rennsport gab es dieses Jahr einen eindeutigen Schlüssel zum Erfolg: Reifen von METZELER. Fahrer, die mit Offroadreifen der deutschen Traditionsmarke an den Start gingen, holten sich die Titel in allen drei Haupt-Wertungskategorien.

Erfolgreichster Fahrer in dieser Saison war Dennis Schröter, der sich nicht nur den Titel in der hubraumstärksten Klasse E3 sicherte, sondern mit seinem Erfolg beim Saisonfinale in Zschopau dazu auch noch das A-Championat gewinnen konnte.

 

Beim Finallauf der Enduro Weltmeisterschaft 2018 gewinnt Steve Holcombe in Rüdersdorf bei Berlin bereits zum zweiten Mal in Folge die Titel im EnduroGP und der E3-Klasse. Eero Remes holt die E2-Klasse vor dem vom Glück verlassenen Alex Salvini. Beide frisch gebackenen Weltmeister setzten auf MCE 6Days Extreme Offroadreifen von METZELER.

Die letzte Runde der FIM EnduroGP Weltmeisterschaft wurde im östlich von Berlin gelegenen Rüdersdorf auf überwiegend sandigem Untergrund mit vielen schlammigen und steinigen Passagen ausgetragen. Das Programm umfasste drei Spezialprüfungen mit je drei Runden, sowie eine vierte Wertungsprüfung, die als „Extreme Test“ kategorisiert wurde.

1.Okt.2018 - Um die große Adventure-Motorräder auch weiterhin mit Mitas TERRA FORCE-R Motorradreifen bereifen zu können, werden diese nun in den Reifengrößen 120/70 ZR19 und 170/60 ZR17 auch in "ZR" angeboten. Bisher gab es die nur im Geschwindigkeitsindex "V" 

Der Hinterreifen (170/60 ZR17) zeichnet sich durch eine vollständig neue Technologie von Mitas aus, genannt MCTT (Multi Compound Tread Technology bzw. die Mehrfach-Profilmischung-Technologie). Die MCTT kombiniert verschiedene Mischungen – weiterentwickelte Elastomere wie S-SBR, hochaktive Füller, und Silika – im mittleren Bereich der Lauffläche und in der Reifenschulter. Somit garantiert der mittlere Bereich höhere Laufleistung, während der Schulterbereich einen hervorragenden Grip in Schräglagen bietet.

Die Besucher der diesjährigen Intermot Messe in Köln können sich die neuen Größen vom 2. bis 7. Oktober 2018 in Halle 6, Messestand D-049, ansehen.

CTS - Enduro / Motocross

27.09.2018

Dieser Artikel ist vorerst leider nur in anderen Sprache, oder einem anderen Land verfügbar.
Unterhalb auf die entsprechende Flagge klicken um den original Text zu lesen.

Jahre der Forschung und sorgfältige Entwicklung haben zum Bridgestone Battlecross E50 geführt, der für den Einsatz in allen Enduro-Wettbewerben zugelassen ist.

Sein neues Profildesign sorgt für einen zusätzlichen Kanteneffekt und bietet maximale Traktion auf allen Untergründen – ob steiniges, nasses oder sandiges Terrain. Die Seitenwände wurden zudem auf maximale Dämpfung ausgerichtet, was den Reifen gleichermassen perfekt für Anfänger, Profi-Enduro-Fahrer und andere Off-Road-Fans macht.

Mit dem Battlax Adventurecross AX41 hat Bridgestone einen Off-Road-Reifen entwickelt, der den hohen Anforderungen von Abenteurern gerecht wird: Durch das hochmoderne Block-Design und deren neue Positionierung wurde sowohl die Traktion im Gelände als auch der Grip auf unterschiedlichen Untergründen verbessert. Zugleich sorgt die hochfeste Gummimischung für eine lange Laufleistung, um neue Gebiete zu erkunden, neue Wege zu gehen und jeden Moment zu geniessen – egal was kommt.

Bridgestone Adventurecross AX41 jetzt vorbestellen >>